2017

Vogelschutzverein Fellerdilln e.V. 1972

Herzlich Willkommen

Die Weihnachtsfeier der Jugendgruppe Roadrunner

 

Am 09. Dezember 2017 um 11:00Uhr haben wir zum letzten Mal für dieses Jahr getroffen, zum Jahresabschluss haben wir eine Weihnachtsfeier veranstaltet.

Zu unserem Letzten Treffen sind insgesamt 20 Kinder gekommen. Nach einer kurzen Begrüßung ging es dann auch schon los, jedes Kind konnte heuet seine ganz persönliche und individuelle Weihnachtskarte basteln die es dann weiterverschenken kann, zum Basteln wurden verschieden Sachen benutzt z.B. Glitzerpulver, Weihnachtsaufkleber, Weihnachtsdeko, Weihnachtspapier, usw. Während dem Basteln gab es noch Plätzchen und heißen Kakao.

Anschließend musste mal eine Spielpause gemacht werden und es ging raus in den Schnee, wo alle Kinder gemeinsam einen Schneemann bauten.

Nachdem sich die Kinder im Schnee ausgetobt hatten gab es leckere Pizza zur Stärkung.

Nun rückte aber auch langsam das Ende von dem Letzten Jahr näher, aber bevor wir die Kinder verabschieden gab es noch für jeden ein kleines Weihnachtsgeschenk „ein Rezeptbuch für Kinder“ in verschiedene Ausführungen.

Das Team der Jugendgruppe Roadrunner bedankt sich bei allen Eltern das sie uns ihre Kinder so anvertrauen und Wünschen unseren kleine Roadrunner ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen das ihr wieder alle gesund und munter dabei seid

 

Euer Team der Jugendgruppe Roadrunner

 

Jugendgruppe Roadrunner gießt Futterglocken

 

 

Die Jugendgruppe Roadrunner vom Fellerdillner Vogelschutzverein hat sich getroffen und stellt Futter für die Vögel im Winter her

 

Am Samstag den 04. September 2017 hat sich die Jugendgruppe Roadrunner getroffen. Diesmal ging es um die Herstellung von Winterfutter. Zu diesem treffen sind insgesamt 19 Kinder erschienen.

 

Während Die Jugendleiter Hans Werner Moos und Sven Finger die Kinder begrüßten, wurde von Stephan Benner schon mal das erste Fett erwärmt. Bis das erste Fett richtig Heiß war, haben die Kinder die Futterglocken vorbereitet und sie dann abgefüllt, aber es gab nicht nur Futter Glocken, wir haben auch Meisen Ringe selbst hergestellt diese konnten Die Kinder dann mit nach Hause nehmen. Während unsere fleißigen Damen aus unserem Team das essen vorbereiteten hat Jugendleiter Sven Finger mit den Kindern etwas Theorie Unterricht gemacht und zwar wurden den Kindern 12 Vögel vorgestellt und dessen Eigenschaften wie z.B. Federkleid, Nahrung oder Nestbau.

 

Danach gab es dann was Leckeres zu Essen Spaghetti Bolognese „mmmmmhhhhh lecker“!!!

Nach einer kleiner verdauungspause auf dem Spielplatz habe wir noch ein kleines Quiz zu den vorgestellten Vögeln gemacht.

 

Nun ging mal wieder ein schönes Treffen der Jugendgruppe Roadrunner zu Ende und das gesamte Team freut sich schon auf das nächste Treffen was am 09. Dezember 2017 – Weihnachtsfeier stattfindet.

Die Jugendleiter Hans Werner Moos und Sven Finger möchte sich nochmal ganz Herzlich bei Stephan Benner, Marco Rauchfuß, Bernhard Hees, Hans Jürgen Kranz, Melanie Finger, Natascha Welz und Heike Steiner für die Unterstützung bedanken ohne deren Hilfe wäre es nicht so ein gelungenes Jugendtreffen geworden.

 

Euer Team der Jugendgruppe Roadrunner

 

Jugendgruppe macht eine Waldrallye

 

Am Samstag den 30. September 2017 hat sich die Jugendgruppe Roadrunner erneut getroffen. Das heutige Thema war eine „Waldrallye“ zu machen. Zu diesem treffen sind insgesamt 22 Kinder erschienen, worauf wir besonders stolz sind, dass wir so eine starke Jugendgruppe haben und die Kinder mit einer so großen Begeisterung dabei sind und uns so viel Freude machen.

 

Nach dem alle Kinder eingetroffen waren wurden sie vom stellv. Jugendleiter Sven Finger begrüßt und hat anschließend die Spielregeln für die Waldrallye erklärt.

 

Nachdem der Startschuss gefallen war, rasten die Kinder zu den einzelnen Stationen los.

Die Kinder mussten bei insgesamt 7 Stationen antreten Tierlaute, Blindenstock, Spinnennetz, Tannenzapfen Zielwerfen, Was gehört nicht in den Wald, Geruchsmemory und Was ist es antreten. Ihr Wissen über den Wald und über die Vogelstimmen, Feingefühl, Geruchssinn, Motorik unter Beweis stellen.

Nachdem alle die Kinder die Station absolviert haben ging es ans auswerten, gewonnen haben natürlich alle und es gab auch für jedes Kind eine Urkunde und eine Medaille zur Erinnerung.

Aber die 3 besten wollten wir nochmal extra mit einer Medaille belohnen

 

Die Gewinner bei den Älteren Kindern:

 

1. Platz Alena Faber

2. Platz Johanna Schebera

3. Platz Nadine Welz

 

Die Gewinner bei unsern ganz kleinen:

 

1. Platz Elija Hees

2. Platz Finn Odin Laut

3. Platz Thor Erik Laut

 

Während der Auswertung wurden Würstchen für die Stärkung gegrillt und ein paar Eltern hatten Kuchen gebacken.

 

Ein großer Dank geht auch an die vielen Helfer die uns an diesem Tag unterstütz haben:

 

Die Damen in der Küche

 

Die Helfer an den Stationen

 

VIELEN DANK!!!

 

Das Team der Jugendgruppe Roadrunner

 

Jugendgruppe Roadrunner besucht Wildpark Donsbach

 

Am 06. Mai 2017 hat sich die Jugendgruppe bei herrlichsten Wetter um 10:00 Uhr bei der Vogelschutzhütte getroffen, es waren 13 Jungen und Mädchen gekommen. Thema für den heutigen Tag war der Ausflug in den Wildpark Donsbach um dort eine Wildpark Rallye zu machen.

 

Nach dem alle eingetroffen waren wurden die Kinder durch die Betreuer Hans Werner Moos und Sven Finger Begrüßt und dann ging es auch schon auf den Weg in Richtung Donsbach. Dort angekommen wurden die Kinder in drei Gruppen mit jeweils einen Betreuer eingeteilt und die Aufgaben Zettel verteilt. Nun konnte die Wildpark Rallye starten.

Es gab insgesamt 16 Stationen die bewältigt werden mussten, z.B. wo kommt das Damwild her, wie alt werden Rothirsche, wie verhalten sich Wildschweine, usw.

 

Um diese Aufgaben zu beantworten mussten die Kinder bei den jeweiligen Stationen die Informationen von den Gehegen und Tieren durchlesen und Tiere beobachten. Es war nicht immer leicht da die Antworten auch manchmal gut versteckt waren.

 

Nachdem wir die Rallye erfolgreich absolviert haben, ging es zurück zu Vogelschutzhütte nach Fellerdilln, dort konnten die Kinder dann sich ausruhen oder auf unserem Vereinseigenen Spielplatz gehen, während die Betreuer den Grill anheizten und die Rallye auswerteten.

 

Als die Wurst endlich fertig war und wir uns gestärkt haben, haben die Betreuer die Kinder mit einer Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme an der Wildpark Rallye zu Wildparkexperten ausgezeichnet.

Ein besonderes Highlight hatten wir bei diesem Treffen auch da unser Jüngsten Mitglied Lana Moos (1 Jahr alt) bei diesem Treffen auch teilgenommen hatten.

 

Es war sehr schön zu sehen mit welch einer Begeisterung die Kinder sich erneut mit dem Thema Natur auseinandergesetzt haben, was in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist, darüber hinaus sind wir sehr glücklich das der Vogelschutzverein eine so große Jugendgruppe hat (32 Mitglieder).

Wir hatten einen sehr schönen Tag mit der Jugendgruppe verbracht und ein großes Dankeschön an alle die uns dabei Unterstützt haben

 

Euer Betreuer – Team der Jugendgruppe Roadrunner

 

Treffen der Jugendgruppe Roadrunner

 

Thema: Aktion saubere Landschaft

 

Am 22. April 2017 haben wir uns um 10:00Uhr auf dem Festplatz in Fellerdilln getroffen, diesmal waren wir aber nicht alleine, es waren auch Erwachsene Mitglieder unseres Vereins da (Ausrichter) und auch Mitglieder aus anderen Vereinen aus Fellerdilln, die der Verein ebenfalls eingeladen hatte.

 

Es war anfangs ein regnerischer Samstag, aber dieses sollte uns nicht aufhalten, unsere Landschaft zu säubern. Nach einer kurzen Begrüßung unseres 1. Vorsitzenden Ernst Wilhelm Neef und eines Gebets durch Günther Bedenbender(FeG) haben wir uns mit Müllbeutel und Müllgreifer bewaffnet und uns in einzelne Gebiete eigeteilt. Sascha Kring war auch mit seinem Traktor mit Anhänger da und hat ein Teil der Helfer in ihr Einsatzgebiet gefahren, die anderen und auch wir sind mit PKWs in ihr einsatzgebiet gefahren. Unser Einsatzgebiet war von der Vogelschutzhütte aus dem Rothaarsteig entlang Richtung Rodenbach – Steinbach – um den Schiebel herum – zurück zur Vogelschutzhütte, mit einem kleinen Stopp bei unserem Imker Siegmar Nikodemus der zufällig bei seinen Bienen war und uns ein Einblick in seinem Imkerhaus gestattete.

 

Es war ein erfolgreicher Tag da wir jeden Menge Müll in den Wäldern und am Wegrand gefunden haben.

Es hat uns sehr gefreut mit welch einer Begeisterung und Aufmerksamkeit unsere Jugend den Verein bei dieser Aktion unterstützt hat.

 

Vielen Dank an alle Helfer

Euer Betreuer-Team der Jugendgruppe Roadrunner

 

Treffen der Jugendgruppe Roadrunner

 

Thema: Osterdeko basteln

 

Am 25.März haben wir uns mit unserer Jugendgruppe um 10:00 Uhr erneut getroffen. Es waren am heutigen Tag 12 Kinder gekommen, die gemeinsam mit uns den heutigen Tag verbringen wollten. Nach einer kurzen Begrüßung stand das erste Highlight an, wir haben heute Alena Faber für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt und Haben ihr eine Ehrenurkunde und eine Anstecknadel überreicht.

 

Nun ging es los „Eier färben“!!

Wir haben insgesamt 200 Eier mit den Kindern gefärbt das Ergebnis war sehr beeindruckend, es kamen die wildesten farb-mischungen und Effekte raus und haben sie dann zum trockenen in die Sonne gestellt.

Nun musste erstmal Ordnung in der Vogelschutzhütte gemacht werden, während dies unsere Frauen aus dem Betreuer-Team machten gingen die Männer mit den Kindern in den Wald zum Spielen. Nachdem die Eier getrocknet waren musste nun noch die Halterung zum Aufhängen angebracht werden.

 

Nach getaner Arbeit gab es was zur Stärkung „Warps“ mmmmmhhhhh lecker.

 

Nun konnten wir uns gut gestärkt auf dem Weg machen zu unserem Schwalbenhaus dort Hatten die Betreuer bereits schon einen Metallbogen aufgebaut den wir dann mit unseren gefärbten Eiern schmückten.

Es war ein sehr schöner Tag den wir mit unserer Jugendgruppe verbracht haben, und ein großes Dankeschön an alle die uns dabei geholfen haben.

 

Euer Betreuer-Team der Jugendgruppe Roadrunner

 

Treffen der Jugendgruppe Roadrunner

 

Am 04. Februar 2017 haben wir zum ersten Mal für dieses Jahr getroffen und gleich eine große Attraktion geplant! Wir haben nämlich Besuch von dem Falkner Marco Schlief bekommen!!!!

Zum heutigen Treffen waren 15 Kinder gekommen um den Tag mit uns zu verbringen, nach einer kurzen Begrüßung haben wir das Wort an den Falkner gegeben.

 

Der Falkner Marco Schlief begrüßte uns und stellte sich kurz vor er ist schon seit vielen Jahren Falkner und erklärte uns so einiges über seine Vögel und seine Arbeit als Falkner z.B. wie man überhaupt Falkner wird, was ein Falkner macht. Anschließend war es dann soweit, als erstes holte er sein Frettchen rein und erklärte uns wofür er es bei der Jagd benötigt (puuuhhhh das hat gestunken). Nun holte er den ersten Greif rein und erklärte wie der Greif sich bei der Jagd verhält und was er macht, wenn er eine Beute gefangen hat, wie stark seine Beine und seine Füße sind dies zeigte er uns dann auch nochmal bei seinem zweiten Greif den er dabeihatte und beantwortete unsere Fragen.

 

Anschließend gab es was zur Stärkung, aber nicht nur für die Kinder und Betreuer, sondern auch für die Greifvögel und für das Frettchen.

 

Nachdem wir uns gestärkt hatte und ein wenig im Schnee getobt haben, haben wir uns noch ein Film angeguckt über die Greifvögel bei der Jagd, wo man sehr gut in Zeitlupe sehen konnte wie schnell so ein Greif ist und wie schnell er reagiert.

 

Es war ein sehr lehrreicher Tag für die Kinder die sehr aufmerksam zugehört haben und wir möchte uns nochmal ganz herzlich bei Marco Schlief bedanken das er zu uns gekommen ist.

 

Aktualisiert am 12.12.2017